Nederlandse Versie Urlaub in Rheinland-Pfalz English Version Urlaub in Rheinland-Pfalz
Urlaub in der Ferienregion Erzbergland
Erzbergland Beschreibung anzeigen
Anbieter anzeigen Wanderwege anzeigen Veranstaltungskalender anzeigen
Schon die Kelten wussten es zu schätzen, heute dient es mit zum reizvollen Landschaftlichen Flair des Erzberglandes, das Eisenerz. So dienen noch heute zahlreiche Besucherbergwerke und Museen in Interessanter Darstellung von den Bodenschätzen der Region. Sportlich zu geht es im Daadener Land, für Wintersportler Skipisten und Loipen, im Sommer mehrere Schwimmbäder, ein Tennisplatz, mehrere Sportplätze und Turnhallen, sowie eine Kleingolf-Anlage. Natürlich gibt es hier, wie überall im Westerwald, gut ausgebaute Wander- und Radwege, sowie anschauliche Lehrpfade.

Urlaub in der Region

Cafés, Ferienwohnungen, Bed & Breakfast
Dickendorfer Mühle
57520 Dickendorf (Westerwald)
Objekt-Nr.: 15847

Dickendorfer Mühle – Besichtigung, Café und Bed & Breakfast
im Herzen des Westerwaldes in ruhiger Lage zwischen Wasser, Wald und Wiesen

Lassen Sie sich doch am Wochenende ab 14:00 Uhr in unserer „CaféMühle“ mit köstlichem Kuchen und Getränken verwöhnen. Runden Sie Ihren Besuch bei uns mit einer Kostprobe von Honig, Brotgetreide, Brotmehl, Kräuterlikör und Geschenkartikeln ab.

Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Gaststätten und Restaurants
Blockhütten Hohenseelbachskopf & Waldgaststätte Köppel
57567 Daaden (Westerwald)
Objekt-Nr.: 17883

Blockhütten Hohenseelbachskopf

Wochenende für 2 Personen ab 65 €
Romantische Blockhütten zwischen Siegerland und Westerwald - Urlaub mal anders!

Die Blockhütten, die Ferienwohnung und die Wald-Gaststätte auf dem Hohenseelbachskopf bieten Erholung und Freizeit ganz besonderer Art. Die Hütten liegen 510 m hoch „mitten im Wald". Das heißt wirklich richtig mitten drin!

Kirchen & Klöster
Barockkirche
57567 Daaden (Westerwald)
Objekt-Nr.: 11670
Die ev. Pfarrkirche wurde 1722 - 24 von Julius Ludwig Rothweil neu erbaut. Einschiffige, weiträumige Anlage in Kreuzform mit Emporen. Den trotzigen Turm schmückt als Wahrzeichen der "Hahnengel", ein eiserner Engel.
Kirchen & Klöster
Die Evangelische Kirche Herdorf
57562 Herdorf (Westerwald)
Objekt-Nr.: 11167
Um 1450 wurde eine Kapelle auf der Königs-mauer erbaut, die nach der Reformation von bei-den Konfessionen wechseleitig benutzt wurde.

Nachdem die Kapelle baufällig geworden war, wurde in den Jahren 1795 - 98 von Katholiken und Lutheranern eine neue Kirche erbaut, die bis zur Fertigstellung der kath. Kirche (1885) weiterhin gemeinsam genutzt wurde.

Am 15. 01.1886 wurde die Evangelische Kirche
Kirchen & Klöster
Die Katholische Kirche St. Aloisius
57562 Herdorf (Westerwald)
Objekt-Nr.: 11166
Am 21. Januar 1844 wurde die damalige katholische Vikarie zur selbständigen Pfarrgemeinde erklärt.
Im Jahre 1884 wurde der Grundstein für das katholische Gotteshaus gelegt und am 15.12.1885 wurde in einer feierlichen Prozession der Umzug aus der alten in die neue Kirche vollzogen.
In den Jahren 1958 bis 1960 wurden zwei neue Seitenschiffe angebaut, die alte Sakristei abgebrochen und eine neue a
Museen
Kreisbergbaumuseum Sassenroth
57562 Herdorf (Westerwald)
Objekt-Nr.: 11165
Rund 30 Jahre nach dem Niedergang des Erzberg-baues im Siegerland hat die Gewinnung und Ver-hüttung des Erzes im Herdorfer Stadtteil Sassenroth museale Würdigung erfahren. In der früheren Schule wurde mit dem Kreisbergbaumuseum eine Einrichtung geschaffen, welche die noch lebendige Tradition im Eisenland zwischen Sieg und Heller pflegt und bewahrt.

2500 Jahre Siegerländer Bergbau und Hütten
Burgen & Schlösser
Schloß Friedewald
57520 Friedewald (Westerwald)
Objekt-Nr.: 11673
Im Jahre 1324 verlieh Kaiser Ludwig der Baier dem Grafen Gottfried von Sayn für geleistete Waffenhilfe gegen seinen Nebenbuhler Friedrich den Schönen von Österreich dem "Flecken Friedewald" die gleichen Rechte, über die die freie Reichsstadt Frankfurt verfügte. Vermutlich befand sich damals schon auf der Bergnase mitten im Ort eine befestigte Anlage, welche im Laufe der Zeit zu einer schönen Burg
Bergwerke und Höhlen
Besucherbergwerk Grube Bindweide
57520 Steinebach (Westerwald)
Objekt-Nr.: 13650
Das Besucherbergwerk "Grube Bindweide" in Steinebach wurde 1986 eröffnet. Träger sind die Verbandsgemeinde Gebhardshain und die Ortsgemeinde Steinebach. Dieses vor rund 70 Jahren stillgelegte Eisenerzbergwerk wurde durch umfangreiche Baumaßnahmen als Besucherbergwerk hergerichtet.
Seit August 1986 werden Führungen auf einer Länge von 1300 Metern bis in den Schacht- und Abbaubereich angeboten. Di
Schwimmbäder und Badeseen
Beheiztes Freibad in Dickendorf
57520 Dickendorf (Westerwald)
Objekt-Nr.: 12138
Das durch Solaranlagen beheizte Freibad in Dickendorf liegt in einer waldreichen ruhigen Landschaft und bietet den Besuchern ein gepflegtes Ambiente und damit Gelegenheit, Ruhe und Erholung zu finden.
Auch für Kinder und Jugendliche wird etwas geboten: eine 25 m lange Wasserrutsche, ein idyllisch gelegener Spielplatz und das neu renovierte Freibad mit Kinderbecken dürften den Kids und Teenies ge
Baudenkmäler
Dickendorfer Mühle im romatischen Elbbachtal
57520 Dickendorf (Westerwald)
Objekt-Nr.: 12137
Im romantischen Elbbachtal gelegen zwischen den Ortsgemeinden Molzhain und Dickendorf finden Sie die
Dickendorfer Mühle. Die Mühlenanlage kann besichtigt werden. Am jährlichen bundesweiten Mühlentag findet
in der Mühle ein Tag der offenen Tür mit historischem Mühlenbetrieb statt - ein lohnendes Ausflugsziel
für Jung und Alt! Unter anderem wird auch selbstgebackenes "Backes"-Brot angeboten.
1 2 Ende

Radwege & Wanderwege

Daaden Daaden | 18 km | ca. 5 Stunden
Ab der Ortsmitte Daaden (Bürgerhaus Daaden mit Heimatmuseum - Besichtigung empfehlenswert) wandern wir auf der Markierung „D6/D8/D9“ (schwarzer Spiegel/gelbe Zeichen) folgend in Richtung Freibad bis zur Steinches Mühle. Diese alte Mühle ist heute ein beliebtes Motiv für Maler und Fotografen. Schon um 1610 diente sie als saynische Bannmühle den Bewohnern von Der ...
Daaden Fuchskante | 24 km | ca. 6 Stunden
Ab der Ortsmitte Daaden (Bürgerhaus Daaden mit Heimatmuseum - Besichtigung empfehlenswert) wandern wir in Richtung Hallenbad der Markierung „5“ (schwarzer Spiegel/weiße Zahl) folgend bergauf zum Wanderparkplatz Hüllbuche. Kurz vorher an der Hüllbuche rechts abbiegen ins Wochenendhausgebiet und der Markierung „D3/D4/D5“ (schwarzer Spiegel/gelbe Zahl) fol ...
Daaden Schutzbach | 16 km | ca. 4 Stunden
Ab Ortsmitte Daaden (Bürgerhaus Daaden mit Heimatmuseum - Besichtigung empfehlenswert) wandern wir in westlicher Richtung und kreuzen die Landstraße Daaden-Friedewald, folgen der Markierung „B3“ (schwarzer Spiegel/gelbe Zeichen) in Richtung Volksbank und weiter bergauf zum Rast- und Grillplatz Silberberg. Nach links folgen wir nun der Markierung „B1“ bis zum Baue ...
Gruben-Wanderweg
(Westerwald)
Daaden Daaden | 18 km | ca. 5 Stunden
Gruben\-Wanderweg
Streckenbeschreibung: Ab der Ortsmitte Daaden (Bürgerhaus Daaden mit Heimatmuseum - Besichtigung empfehlenswert) wandern wir der Markierung „Schlägel und Eisen“ und „5“ (schwarzer Spiegel / weiße Zahl) folgend bergauf in Richtung Hallenbad zum Wanderparkplatz Hüllbuche und weiter bis zum Hohenseelbachskopf (504 m ü. NN). Vorbei an der Gaststät ...
Steinebach Steinebach | 7 km | ca. 2 Stunden
Auf den Spuren der Bergleute im Westerwald
Streckenlänge: 7 km

Wald- und Wiesenwege


Ausgangspunkt des Rundwanderweges ist das Besucherbergwerk Grube Bindweide im ehemaligen Bergwerksdorf Steinebach. Über alte Bergmannswege wie z. B. den heutigen Waldlehrpfad, er ist ein Teilstück davon, geht es durch den Wald Richtung Bindweide.

Schon nach ca. 200m erkennt man links des Weges die Eisenerzschürfstelle d ...
Brachbach Brachbach | ca. 3 Stunden
Wir beginnen unsere Wanderung am Zechenwaldplatz. m Zentrum des Platzes steht der 2003 errichtete neue Brachbacher Backes. Nach Westen geht es nun durch den Erzweg Richtung Bahnhof und wir kommen durch das Bähnchen. Der Name dieses kleinen Sträßchens durch die Gärten und an der Pfarrkirche vorbei erinnert daran, dass zur Zeit des Erzbergbaus in Brachbach das Gestein vom Zechen ...
Daaden Alsdorf bei Altenkirchen | ca. 4 Stunden
Ab Ortsmitte Daaden (Bürgerhaus Daaden mit Heimatmuseum - Besichtigung empfehlenswert) wandern wir der Markierung „5“ (schwarzer Spiegel/weiße Zahl) folgend bergauf in Richtung Hallenbad zum Wanderparkplatz Hüllbuche und weiter bis zum Hohenseelbachskopf (504 m ü. NN). Auf einem Basaltkegel mit auskristallisierten Basaltsäulen stand hier um 1350 eine von den Adeligen zu Seelbach errichtete Ritterb ...